Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
  GO
de-DEit-IT

Die Stadtbibliothek Bruneck ist qualitätszertifiziert!
Das Audit - ein Südtiroler Qualitätssiegel für Bibliotheken. Ein landesweites Qualitätssystem gibt für die Südtiroler Bibliotheken Standards vor, die definieren, was die Qualität der Bibliotheken ausmacht.
Die Standards unterscheiden sich je nach Art der Bibliothek. Überprüft werden sie von so genannten Auditorinnen und Auditoren. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Danach erfolgt eine erneute Auditierung, die den gesamten Zeitraum betrifft.

Die Stadtbibliothek wurde bereits drei Mal erfolgreich auditiert: am 16.12.2008, am 05.12.2011 und am 01.12.2014.

Am 05.12.2011 stellte sich die Stadtbibliothek wiederum dem Audit, die Prüfung wurde erfolgreich bestanden.

Das Auditorenpaar Renate Mair (öffentliche Bibliothek Terlan) und Raimund Rechenmacher (Mittelpunktbibliothek Schlanders) überprüfte, ob die Standards erfüllt werden. 

Lobend hervorgehoben wurden dabei die vielfältigen Veranstaltungen, die zahlreichen vorbildhaften Leseaktionen, die großzügigen Öffnungszeiten, die klare Gliederung und Strukturierung der Arbeitsabläufe in der Bibliothek. Einzig den Punkt „Größe der Räumlichkeiten“ konnte die Stadtbibliothek nicht erfüllen: „Das derzeitige Raumproblem bremst die Stadtbibliothek in ihrer Entwicklung. Der geplante Neubau wird hierbei sicherlich für Abhilfe sorgen und die Bibliothek in der Brunecker Kulturlandschaft neu positionieren“.

Die Stadtbibliothek Bruneck hat am 16.12.2008 das „Audit“ erfolgreich absolviert.

Als Auditoren fungierten Johannes Andresen, Direktor der Landesbibliothek Teßmann und Gottfried Zagler, Leiter der öffentlichen Bibliothek St. Martin in Passeier.

Besonderes Lob von den Auditoren gab es für die „vorbildliche Netzwerkarbeit mit den Bibliotheken des Bezirks“, für den Bereich interne Fortbildung, für die rege Veranstaltungstätigkeit, die Leseförderung in den verschiedenen Bereichen und für die Pressearbeit.

Nicht erfüllte Standards waren: die Raumgröße der Bibliothek, die nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht; damit zusammenhängend das Fehlen von Ruhezonen sowie das Fehlen von Initiativen mit der Wirtschaft.

Am 01.12.2014 unterzog sich die Stadtbibliothek Bruneck bereits zum 3. Mal dem "Audit".

Auch diesmal hat die Stadtbibliothek, wie es in der Begründung der externen Auditoren Renate Mair (öffentliche Bibliothek Terlan) und Raimund Rechenmacher (Mittelpunktbibliothek Schlanders) heißt, „das Audit glänzend bestanden“.

Alle 74 Standards wurden erfüllt, einige davon erhielten eine Übererfüllung, so z.B. die Veranstaltungstätigkeit und die Zusammenarbeit der Bibliothek mit Partnern.

Der Bericht schließt mit den Worten: „Die Stadtgemeinde Bruneck kann sich glücklich schätzen, die innovative Bibliothek LibriKa zu haben.“